healthy food, Neuster Beitrag
Schreibe einen Kommentar

Cashewmilch selbstgemacht

Mandelmilch selbstgemacht

Liebe Pflanzenmilch Freunde,

ich trinke nun schon länger keine Kuhmilch mehr, erstens weil ich den Gedanken schrecklich finde, dass die Kühe ein Leben lang schwanger gehalten werden und auch weil ich denke, dass es kein gutes Produkt sein kann, wenn Leid im Spiel ist.

Wenn ich dann doch mal wieder die „echte“ Milch probiere, stelle ich fest, dass ich sie allmählich fast ein bisschen eklig finde.

Ganz anders ist es bei Hafer-, Mandel-, Kokos- und Cashewmilch. Lecker! Und da ich wissen wollte, wie diese eigentlich entsteht, habe ich es ausprobiert. Faszinierend, wie dieses reine weiße Milch dann plötzlich da ist und wirklich köstlich schmeckt. So wird sie gemacht:

Cashewmilch selber machen: 

Für etwa 1,0 Liter Cashewmilch benötigen Sie nur wenige Zutaten:

  • 200 Gramm Cashewnüsse
  • Wasser
  • Datteln

Zusätzlich braucht ihr folgende Küchengeräte:

  • Mixer
  • Baumwolltuch oder Geleefilter
  • Trichter

 

Ihr weicht die Cashew Nüsse ein, so dass alle Nüsse mit Wasser bedeckt sind. Lasst es mindestens einen halben Tag einweichen.

Dann wird das Wasser abgegossen und mit 1 Liter frischem Wasser und 1-2 Datteln in den Mixer gegeben. Sobald alles schon zerkleinert ist, könnt ihr die Milch durch ein Baumwolltuch ausdrucken. Ich stelle die Flasche für die Milch mit dem Trichter bereit und legen das Baumwolltusch dort rein. Den Rest drücke ich aus und schon ist die leckere Planzenmiclh fertig!

Im Kühlschrank ca. 2 Tage haltbar.

Lasst es Euch schmecken,
Merle ♥

Text und Foto: Merle Fesche